Menü

Chronik

14. Jh.
Bürgerspital und Lazarett urkundlich belegt


14. Dez. 1938

Verkauf des Sanatoriums an das Land NÖ


bis 1945

nur interne Abteilung


1943-1945

Kriegslazarett des bulgarischen Roten Kreuz


Herbst 1945

Allg. öffentl. Landeskrankenhaus


1947

funktionales Krankenhaus mit interner und chirurgischer Abteilung


1962

Errichtung einer Krankenpflegeschule


1971

Errichtung der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin


1976

Eröffnung einer Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde sowie eine Neonatologie


1978

Trennung der Abteilungen Chirurgie - Gynäkologie Geburthilfe (eigenständige Abteilungen)


1980

Eigenes Röntgeninstitut
Beginn mit Um- und Neubau am Krankenhaus. Auf der Baustelle wird die Doppeltoranlage des römischen Lagers „ Comagenis“ gefunden. Neuplanung, Baubeschluss für Neubau an anderen Standort


29. Juni 1989

Übersiedlung in den Neubau alter Ziegelweg


1. Juli 2002

Beschluss der Landesregierung über Zusammenführung der NÖ Gugging und Donauklinikum in Tulln


April 2005

Beginn mit Neu- und Umbauten in Tulln


Herbst 2007

Fertigstellung der Neurologie, Psychiatrie und Ausbildungszentrum sowie der Umbauten am bestehenden Landesklinikum in Tulln


29.09.2007

Übersiedlung Standort Gugging nach Tulln bzw. Baden