Menü
Pressemeldungen Tulln

Neuer Primarius für Neurologie im Universitätsklinikum Tulln

TULLN – Hr. Priv.Doz. Dr. Walter Struhal übernimmt das Primariat der klinischen Abteilung für Neurologie am Universitätsklinikum Tulln

Mit Anfang Mai 2017 nimmt Priv.Doz. Dr. med. univ. Walter Struhal seine Tätigkeit als neuer Primarius der klinischen Abteilung für Neurologie am Universitätsklinikum Tulln auf. Er tritt damit die Nachfolge von Univ.-Prof. Dr. Dr.h.c. mult. Michael Brainin an, der mit Jahresende 2016 in den wohlverdienten Ruhestand ging.

Der gebürtige Wiener promovierte im Jahr 2000 an der Medizinischen Universität Wien. Noch während seines Studiums verbrachte Walter Struhal 6 Monate am 1. Medizinischen Institut in Moskau, wo er u.a. auch als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Biomedizinische Probleme forschte. Nach der Facharztausbildung für Neurologie am SMZ Süd Wien und seiner wissenschaftlichen Arbeit u.a. am National Hospital for Neurology and Neurosurgery, Queen Square, London, ging er 2007 ans frühere AKH Linz – der heutigen Kepler Universitätsklinik.

Doz. Dr. Struhal ist ausgebildeter Neurointensiv-Mediziner, baute ein Referenzlabor für Erkrankungen des autonomen Nervensystems an der Kepler Universitätsklinik auf und war seit 2012 1. Oberarzt wie auch stellvertretender Abteilungsleiter. 2015 wurde er an der Medizinischen Universität Innsbruck, mit der seit 1999 eine regelmäßige Forschungstätigkeit besteht, habilitiert. Seine Forschungsinteressen sind die Intensivmedizin, neurodegenerative Erkrankungen, vor allem des autonomen Nervensystems und Education Research.Doz. Dr. Walter Struhal erwarb aufgrund seiner intensiven Forschungstätigkeit folgende Preise: Wissenschaftspreis der Österreichischen Alzheimer-Gesellschaft (2013 und 2014), Habilitationsstipendium des Landes Oberösterreich (2013), American Academy of Neurology (AAN) International Scholarship Award (2012) und Wissenschaftlicher Preis der Österreichischen Parkinson-Gesellschaft (2011).

Er betreut und begleitet laufend Studierende zu unterschiedlichen Forschungsschwerpunkten im Rahmen ihrer jeweiligen Diplomarbeiten, Masterthesen bzw. Doktorat-Ausbildungen und übt aufgrund seiner vielfältigen nationalen sowie internationalen Forschungstätigkeit viele Funktionen in wissenschaftlichen Fachgesellschaften aus, wie zum Beispiel: President der European Federation of Autonomic Societies (EFAS), Co-Chair Autonomic Nervous System Disorders der European Academy of Neurology (EAN), , Vorstandsmitglied der Österreichischen Alzheimer-Gesellschaft.
Walter Struhal ist 41 Jahre alt, verheiratet und hat 3 Söhne.

Mit der Bestellung von Prim. Priv.Doz. Dr. Struhal geht die NÖ Landeskliniken-Holding weiterhin den Weg der Stärkung und Förderung interdisziplinärer Zusammenarbeit, was letztendlich den Patientinnen und Patienten zugutekommt. „Die von großem Einsatz getragene Arbeit und Forschungsleistung mit internationaler Erfahrung des neuen Kollegen Doz. Dr. Struhal hat in der verdienten Ernennung zum Primarius ihren Niederschlag gefunden. Dank  seiner Erfahrung in der Intensivmedizin des Schlaganfalles kann die Klinische Abteilung für Neurologie am Universitätsklinikum Tulln ihren erfolgreichen Weg fortsetzen“, freut sich auch der ärztliche Direktor des Universitätsklinikums Tulln, Prim. Univ.-Prof. Dr. Peter Lechner, MAS.
 

Bildtext
Prim. Priv.Doz. Dr. Walter Struhal


Medienkontakt
Universitätsklinikum Tulln
Dipl. KH-BW Reinhard J. Koller
Pressekoordinator
Tel.: +43 (0) 2272 / 9004 – 19425
E-Mail senden >>